Es geht um deine Gesundheit: Was möchtest du wissen?

Was deine Gesundheit betrifft, hast du bestimmt ab und zu Fragen, oder etwa nicht?
Mir geht es jedenfalls immer mal wieder so und ich erlebe es ständig in meinem Umfeld, dass jemand sich beispielsweise eine der folgenden Fragen stellt:

  • Aus welchem Grund habe ich diesen Reizhusten, der jetzt schon wochenlang anhält? Ist es einfach ein Selbstreinigungsprozess meiner Lunge von alten Schlacken oder von akuten Umweltbelastungen (z.B. Chemtrails)? Oder liegt die Ursache vielleicht eher im seelischen Bereich? Will ich vielleicht jemandem „was husten“?
  • Meine Kinder sind laufend erkältet! Liegt es vielleicht daran, dass sie noch nicht genügend Vitamine und andere Vitalstoffe zu sich nehmen?
  • Ist unser Hund womöglich krank? In letzter Zeit liegt er viel häufiger statt herumzutollen, wie wir es von ihm gewohnt sind.
  • Meine Neurodermitis ist gerade wieder so schlimm geworden. Da es ja heißt, dass gerade bei dieser Krankheit seelische Aspekte ein große Rolle spielen, möchte ich jetzt endlich mal wissen, ob das auch in meinem Fall so ist und was genau mir meine Seele sagen will.
  • Ich habe gerade (wieder einmal) starke Rückenschmerzen. Kommt es, weil ich gestern ein paar Kisten geschleppt habe, oder steckt vielleicht etwas ganz anderes dahinter?
  • Warum habe ich so schwere, schmerzende Beine? Hat das was mit meiner Ernährung zu tun oder mit mangelnder Bewegung oder zu wenig Wassertrinken oder womöglich mit einer geopathischen Belastungszone an meinem Schlafplatz?
  • Wieso werde ich den lästigen Nagelpilz nicht los, obwohl ich schon alle möglichen Hausmittel und auch antimykotische Salben angewandt habe?

Ich glaube, dir fallen gerade weitere Fragen ein, die du vielleicht aktuell auf dem Herzen hast.

Aber eventuell kommst du gar nicht auf die Idee, solche Fragen zu stellen, weil es in unserer Gesellschaft so üblich geworden ist, dass wir die Gesundheits- bzw. Krankheitsfragen den Ärzten, Therapeuten, Heilpraktikern und Co. überlassen.
Das sind die Autoritäten für sowas und wir haben gelernt, auf sie zu hören, statt auf unsere eigene innere Weisheit.

Oder du kommst gar nicht auf den Gedanken, diese Fragen zu stellen, weil du noch nicht erlebt hast, dass sie beantwortet werden können!

Die meisten Menschen haben keine Verbindung zu ihrer inneren Stimme, ja, sie wissen noch nicht einmal, dass es sie gibt.
Vielleicht hast du ab und zu ein „Bauchgefühl“, traust dich aber nicht, es ernst zu nehmen.

Solltest du deiner inneren Weisheit bei Gesundheitsfragen vertrauen?
Ist ein „Bauchgefühl“ verlässlich?

Ja und Nein sage ich dazu.

Bauchgefühle sind nicht verlässlich, solange du emotional nicht geklärt bist. Mehr zu diesem Thema im nächsten Blogartikel.

Andererseits hat jeder von uns Zugang zu unverfälschten Informationen über ein körpereigenes Feedbacksystem, das uns auf Fragen, die wir so ohne weiteres nicht beantwortet bekommen, eine korrekte Antwort gibt.
Dies geschieht mit Hilfe eines so genannten kinesiologischen Tests. Das ist, wenn wir ein paar Regeln beachten, ein sehr verlässliches Instrument und wir haben es immer bei uns, wie praktisch!

Wenn du damit experimentieren möchtest, hole dir doch einfach die kostenlose Testanleitung hier: http://www.informier-dich-gesund.com/newsletter/
Falls du sie schon erhalten hast, dann kannst du ja jetzt einfach mal loslegen!

Ich wünsche dir viele Aha-Erlebnisse und Freude bei der Beantwortung deiner speziellen Fragen!

Herzlichst

deine Folkhild

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.