Verschnupft?
Bist du auch gerade „erkältet“ oder warst es vor kurzem? Oder schniefen alle um dich herum?
Man könnte glauben, dass die schlimmste Erkältungszeit nun vorüber ist, aber nein, Ärzte sagen, dass gerade im April die Schnupfenzeit zurückkehrt. Das soll daran liegen, dass zum einen im April das Wetter meist sehr wechselhaft ist, was dem Körper zu schaffen macht, zum anderen das Immunsystem nach der langen Winterzeit ausgelaugt und gerade nicht so abwehrstark ist.

Die meisten Menschen, die ich kenne, nehmen eine so genannte Erkältung einfach so hin ohne zu hinterfragen, warum ihr Körper sich in diesen Ausnahmezustand begeben hat.
Ist eben einfach so. Hab mich bestimmt angesteckt. Im Moment sind doch alle erkältet.

In unserem Organismus passiert aber nichts einfach so. Alles, was in ihm vorgeht, hat eine oder meistens mehrere Ursachen und macht auf jeden Fall Sinn, auch wenn wir es nicht immer verstehen.
Wenn du also verschnupft bist, ist das eine gute Gelegenheit, da mal hinzugucken.

Du kannst in der Regel davon ausgehen, dass mindestens zwei Gründe vorliegen:

1. In deinem Körper befinden sich sogenannte Schlacken, die er loswerden will, indem er sie über die Schleimhäute ausscheidet. Das können diverse Stoffe sein, die du über die Luft, über die Haut oder über deine Nahrung, dein Trinkwasser oder über z.B. Medikamente, Impfungen etc. aufgenommen hast. Wir sind täglich einer Fülle von pathogenen, d.h. krank machenden, Stoffen ausgesetzt. Es ist eine sehr sinnvolle Funktion des Körpers, diese Stoffe möglichst schnell wieder auszuscheiden, damit sie den Körper nicht auf Dauer belasten.
Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle, warum du häufig solche Ausscheidungsprozesse hast, aber einige Leute in deinem Umfeld scheinbar gar nicht. Darüber werde ich in einem der nächsten Beiträge berichten.
Ich persönlich bin zwar auch nicht gerade begeistert, wenn das große Schniefen und/oder Husten mich überkommt, aber andererseits bin ich sehr froh, dass mein Körper sich darum kümmert, dass eine Reinigung von schädlichen Stoffen stattfindet!

2. Es gibt etwas in deinem Leben, wovon du die Nase voll hast. Ich behaupte, dass dieser Grund der häufigste ist für einen Schnupfen. Da wir so gut wie immer auch Schlackenstoffe auszuscheiden haben, ist es meistens eine Kombination beider Gründe.
Ich schreibe diesen Bericht aus aktuellem Anlass, denn ich plage mich gerade seit zwei Wochen mit einem heftigen Schnupfen. Meine Vermutung (Kopfdenken) war, dass mein Körper die Schlacken loswerden will, die ich durch den Verzehr von Getreideprodukten angesammelt habe, denn die vertrage ich überhaupt nicht. Esse sie trotzdem noch gelegentlich. Es stellte sich aber heraus, dass dieser Schnupfen als alleinige Ursache auf folgendem Problem beruht: Es gibt an meiner Arbeitsstelle eine Person, die ich nur noch sehr schwer ertragen kann, ich habe tatsächlich die Nase voll davon, täglich mit ihr in Kontakt zu sein. Der Schnupfen hat mir das sehr deutlich gezeigt und mich dazu angeregt, dringend nach einer Lösung für mein Problem zu suchen. Mir war vorher nicht so klar, wie nötig dies für mich ist, so gesehen bin ich dankbar für den Schnupfen!
Wenn du also darüber nachsinnst, was der Anlass für deinen Schnupfen sein könnte, dann stelle dir vor allem folgende Fragen:
Was wird mir gerade zu viel? Was gibt es in meinem Leben, das ich am liebsten loswerden möchte? Wovon habe ich die Nase gestrichen voll? Ich wette, dass dir sehr schnell etwas dazu einfallen wird. Wenn du diesen Hinweis deines Körpers ernst nimmst und an einer Lösung für deine Situation arbeitest, dann vermeidest du dadurch, dass er dir deutlichere (eventuell viel unangenehmere) Zeichen geben muss.

Vielleicht hast du dich gefragt, warum ich als möglichen Grund noch nicht eine Ansteckung erwähnt habe. Bei Wikipedia finden wir zum Stichwort Erkältung folgendes: Erkältung (in Österreich auch Verkühlung) und grippaler Infekt sind alltagssprachliche, medizinisch nicht scharf definierte Bezeichnungen für eine akute Infektionskrankheit der Schleimhaut von Nase (einschließlich der Nebenhöhlen), Hals oder/und Bronchien. Die Infektion wird in erster Linie von Viren, manchmal zusätzlich auch von Bakterien verursacht (Sekundärinfektion, in diesem Zusammenhang auch Superinfektion genannt). Die häufigsten Erkältungsviren gehören zu den Virusgattungen der Rhino-, Entero-, Corona-, Mastadeno- und der Familie der Paramyxoviridae.

Ich meine, dass eine Erkältung in den wenigsten Fällen durch eine Ansteckung mit oben genannten Erregern zustande kommt. Das kann ich so behaupten, weil ich über eine Methode verfüge, mit der sich schnell und treffsicher alle möglichen Fragen beantworten lassen. Bei meiner Frage nach den hauptsächlichen Ursachen einer Erkältung rangierte das Thema Ansteckung auf den hinteren Plätzen.
Wie du mit dieser genialen Methode selbst für dich Antwort auf Fragen verschiedenster Art erhalten kannst, darüber werde ich demnächst berichten.

Ein weiterer möglicher Grund für eine Erkältung hängt mit dem oben erwähnten geschwächten Immunsystem zusammen. Im Winter kommen einige Faktoren zusammen, die diese Schwächung bewirken können, z.B. weniger frische Luft, ungesunde Heizungsluft, weniger frische Nahrung, eventuell zu viele Süßies an Weihnachten, zu wenig Bewegung, schlechte Stimmung beim Anblick des dauertrüben Himmels, zu wenig Sonnenstrahlen, Sehnsucht nach Wärme …

Die Ernährung spielt natürlich für das Immunsystem eine entscheidende Rolle. Meinst du, dass du deinen Körper ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen und den zehntausenden verschiedenen Vitalstoffen versorgt hast, die er braucht, um eine funktionierende Abwehr aufrechtzuerhalten? Ich glaube, dass das die wenigsten von sich sagen würden. Von mir behaupte ich allerdings, dass ich es geschafft habe, ich bin mir sogar sicher aufgrund der oben beschriebenen Methode, die ich seit Jahren intensiv nutze.
Aber zurück zu den Vitalstoffen. Ich möchte dir versichern, dass du wahrscheinlich nicht in der Lage bist, deinen Körper ausreichend damit zu versorgen, selbst wenn du dich schon sehr bewusst ernährst. Allein aus der Nahrung alle wichtigen Bausteine für den Körper aufzunehmen, ist aus zwei hauptsächlichen Gründen nur ganz schwer möglich:

1. Der Körper braucht wirklich große Mengen an Vitaminen und Co., viel mehr als uns die Medien weismachen wollen. Es wird dort sehr viel gewarnt vor zu hohen Dosen, vor allem an Vitaminen. Andere behaupten das Gegenteil. Hier nur eines von vielen Beispielen: http://www.amazon.de/Hochdosiert-wundersamen-Auswirkungen-Pharmaindustrie-vorenthalten/dp/3981409892

2. Selbst wenn wir uns vorwiegend von frischen, biologisch angebauten Früchten, Gemüse, Samen usw. ernähren, reicht die Menge nicht aus, da unsere Böden einfach schon zu ausgelaugt sind. Ich verfüge über jahrelange Erfahrung im kommerziellen Bio-Gemüse-Anbau und kann euch sagen, dass es kaum möglich ist, den Boden so wieder aufzubauen und zu beleben, dass er der Qualität entspricht, die vielleicht mal vor Urbarmachung bestanden hat. Die Pflanzen können überhaupt nicht die Stoffe aus dem Boden aufnehmen, die wir brauchen, weil sie dort nicht annähernd ausreichend vorhanden sind!

Wir haben lange zu diesem Thema geforscht und vieles ausprobiert. Vor einem Jahr fanden wir, was wir immer gesucht haben.
Solltest du auf der Suche sein nach einer Möglichkeit, deine Zellen optimal mit allen wesentlichen Vitalstoffen zu versorgen, und dies auch noch möglichst einfach, zeitsparend und lecker, dann empfehlen wir dir eine Nahrungsergänzung, die es wirklich in sich hat.
Wird auch von Kindern sehr gerne angenommen.
Im Unterschied zu diversen Produkten aus Discountern und Drogeriemärkten ist sie zu fast 100% bioverfügbar, das heißt, der Körper kann damit tatsächlich was anfangen. Bei anderen Produkten musst du wirklich aufpassen und herausfinden, wie hoch die Bioverfügbarkeit ist. Bei Präparaten, die künstlich hergestellt sind, liegt die Verfügbarkeit meist nur bei 3 bis 5 Prozent. Den Rest muss man wieder loswerden, und das kann dann tatsächlich zu einem Problem werden. In diesem Fall sind die Warnungen berechtigt.
Aber nicht, wenn du die Essenz von Superfrüchten und anderen tollen Naturprodukten zu dir nimmst. Wir haben damit wundersame Erfahrungen gemacht.

Hier ist der Affiliate-Link zu unserer Seite, falls du dich über unsere Lieblingsprodukte informieren oder sie probieren möchtest: http://siuts.kyani.net.
Auch unsere Familienangehörigen, Freunde und Kollegen von uns bestätigen, dass sie – vor allem mit Sunrise – viel besser durch die Erkältungszeit gekommen sind.

Sollte es dir schwer fallen, herauszufinden, was die Hauptursachen für deine Erkältung sind, kannst du gerne Kontakt zu mir aufnehmen, ich kann dir dabei helfen, indem ich es sehr schnell identifiziere.

Ich biete dir auch schnelle und zuverlässige Hilfe, wenn es um Lösungen geht, z.B. eine Situation betreffend, von der du gründlich die Nase voll hast, aber nicht weißt, wie du daran etwas ändern kannst. Schreib mir einfach eine kurze Nachricht und ich melde mich dann bei dir.

Bis bald,
deine Folkhild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.